Schwimmclub IKB Stadtoasen Innsbruck

News

14.7.2014  --  Int. FICEP Games, 10.-13.07.2014 Wien

Robin Grünberger und Xaver Gschwentner wussten für Rot-Weiß-Rot zu überzeugen!

Sozusagen am Nebenschuplatz zur JEM in Dordrecht fanden in Wien die Ficep Games statt, eine Internationale Meisterschaft katholischer Sportverbände. Teilnehmer aus Brasilien, Frankreich, Portugal, Holland, u.a. trafen sich dieses Jahr in Österreichs Bundeshauptstadt um sich dort in mehreren Disziplinen, darunter auch Schwimmen zu messen.

Mit Robin Grünberger und Xaver Gschwentner traten 2 Schwimmer des SCIKB in Wien an und dies doch recht erfolgreich. So konnte Robin seine Einzelrennen über sämtliche Freistilstrecken gewinnen und das teilweise sehr überzeugend. Seine besten Leistungen lieferte Robin über 200 Freistil in guten 1:54,93 sowie 100 Freistil in 52,10 (Teambewerb) ab. In der Staffel legte Robin, wenngleich auch "fliegend" stramme 50,94 ins Wasser! Auch Xaver konnte seine Klasse aufblitzen lassen, vor allem seine Leistung über 200 Schmetterling in 2:11,88 verdient Beachtung, ebenso seine 100 Brust im Teambewerb (1:11,05). So gesehen trugen unsere beiden Nachwuchshoffnungen maßgeblich zum guten Abscheiden des österreichischen Teams bei und gehen nun gestärkt in die letzte Phase der laufenden Saison.

 

14.7.2014  --  JEM Dordrecht /NL, 2. Teil

Zum Abschluss abermals Finale sowie klare Bestzeit für Lena Opatril!

Bravo Lena! Dein Debut bei Europameisterschaften ist voll und ganz geglückt! Auch zum Abschluss konnte die SCIKB Athletin ihre großartige Form halten und schwamm über die 200 Freistil 2 x zu einer neuen Bestzeit. Im Einzel kam Lena wieder einmal nicht ganz mit ihrer verflixten 3. Länge klar, schlug aber letztendlich doch in der guten Bestzeit von 2:08,60 an. Spannend wurde es dann nocheinmal in der 4 x 200 Freistil Staffel, denn hier war eine abermalige Finalteilnahme durchaus im Bereich des Möglichen. Und die Mädchen schafften es auch als 6. nach dem Vorlauf!

Im Finale durfte Lena den Anfang machen und sie rechtfertigte dies mit der hervorragenden Zeit von 2:07,46!! Vor allem auf der 3. Länge explodierte Lena förmlich und legte dort den Grundstein für diese tolle Zeit und letztendlich für den 6. Finalplatz! Bravo! Mit diesem Ergebnis ging die JEM aus SCIKB Sicht sehr erfolgreich zu Ende und wir freuen uns schon Lena persönlich zu ihren Leistungen zu gratulieren!

 

10.7.2014  --  Lena Opatril bei der JEM Dordrecht in glänzender Form!

Lena glänzte mit toller neuer Bestzeit über 100m Freistil und stand mit der 4 x 100 Freistil mixed Staffel im JEM Finale!

"Nur nicht Letzte werden" war Lenas Devise angesichts des starken Teilnehmerfeldes bei der JEM in Dordrecht /NED. Via Staffel noch in die Nationalauswahl hineingerutscht stand gleich am Tag 1 ihre erste Bewährungsprobe über die 100 Freistil an. Nach einem beherzten Rennen sorgte sie mit der neuen Bestzeit von 0:58,38 Minuten für den überraschend guten 26 Platz (von 46!) und war dabei schnellste Österreicherin, welcher Lena einen Startplatz in der neu eingeführten 4 x 100m Freistil Mixed Staffel sicherte. Und dies sollte sich noch bezahlt machen... Nicht ganz so gut lief es am Ende der Vorläufe über die 4 x 100 Freistil weiblich, hier fehlten letztendlich 3/10 Sekunden auf den erhofften Platz im Finale!

Neuer Tag, neuer Anlauf. Am Tag 2 standen für Lena die 4 x 100 Freistil mixed am Programm. Lena gelang abermals ein super Rennen und schwamm als Letzte des Quartetts die 100m in hervorragenden 0:57,70! Dies reichte zusammen mit den nicht midner tollen Leistungen der anderen Staffelteilnehmer für den 6. Platz und das Finale am Nachmittag! Herzliche Gratulation!! Leider konnten sich die Vier am Nachmittag nicht mehr steigern und belegten letztendlich den 8. Rang. Dennoch war diese Finalteilnahme sicherlich DAS bisherige Highlight in Lenas Schwimmerkarriere!

Für die nächsten Tage wünschen wir Lena weiterhin so tolle Leistungen und freuen uns über weitere gute Nachrichten aus Holland!

 

 

1.7.2014  --  Starkes Auftreten des SCIKB bei den Tiroler Meisterschaften in Innbruck, 27.-29.06.2014

Robin Grünberger kratzt haarscharf am Österreichischen Juniorenrekord über 50 Freistil!

...dabei schwimmt der knapp 16 jährige erst in der Jugendklasse! Aber seine grandiosen 23,69 über den Freistilsprint waren bei weiten nicht alles, was die SchwimmerInnen des SCIKB am Wochenende ins Wasser des Tivoli legten.

Den Anfang machte Lena Opatril, die in der allgemeinen Klasse gleich im ersten Bewerb über 400 Lagen zu Meisterehren kam, kurz darauf gewann die 15 jährige JEM Starterin auch die 800 Freistil. Immerhin folgten noch die Titel über 200 und 400 Freistil und 200 Rücken, diese 5 Titel sind sicherlich eine große zusätzliche Motivation für die JEM in Dordrecht!

Gemeinsam mit Verena Klocker, Tina Utz und Penelope Laube schwamm Lena noch zum Meistertitel über 4 x 200 Freistil und avancierte damit zu einer der erfolgreichsten Sarterinnen bei den TM überhaupt, Gratulation!

Bei den Burschen sorgten in der allgemeinen Klasse Robin Grünberger sowie Xaver Gschwentner für insgesamt 4 Titel, während Robin, über 50 Freistil noch knapp unterlegen, sich die 200, 400 (4:13,71 - Tir. Jugend und Juniorenrek.) und 1500 Freistil (17:12,05 - Tir. Jugendrekord) sicherte, schaffte Xaver über "seine" 200 Schmetterling in beindruckenden 2:13,31 den Sprung aufs oberste Treppchen.

Auch um Silber und Bronze konnten die SchwimmerInnen des SCIKB bestens mitreden, wunderbar war übrigens der 3-fach Sieg über 200 Rücken (lena, vor Noemi Mocker und Penelope Laube) und das obwohl unsere Rückenspezialistin Emma Gschwentner erst nach den Tiroler zur Mannschaft stoßen wird. Schön anzusehen war, dass immer mehr Schwimmerinnen aus der Nachwuchsgruppe in der allgemeine Klasse anschreiben können, neben der silbernen von Noemi über 200 Rücken gelang dies Marie Lindpaintner über 200 Brust (3. Rang) sowie erstmals auch Vicki Tschemer über 100 Brust (3.). 

Auch im Nachwuchsbereich wussten die SCIKB Cracks zu überzeugen, viel mehr noch es gab wenige Siegerehrungen ohne SCIKB Beteiligung. Insgesamt 111 Medaillen (41 Gold /36 Silber /34 Bronze) fischte sich der Nachwuchs und die allgemeine Klasse aus dem Tivolibecken, soviel wie kein anderer Verein, mit den Masters kamen wir sogar auf 146 (57/48/41). Dies zeigt eindeutig wie breit der Verein mittlerweile aufgestellt ist, und neben den fleißigen Schwimmern gebührt hier speziell auch der Lob dem Trainerteam und der Vereinsleitung! 

Bei den Jüngsten gab es aus Sicht des SCIKB gleich mehrere Highlights zu verbuchen. In der Kinderklasse (Jg. 2004) war Florian Perner eine Klasse für sich und konnte alle seine Rennen für sich eintscheiden, 5 Goldene hingen nach dem Wettkampf um seinen Hals! GLeich nach Florian konnte sich meistens mit Simon Wopfner ein weiterer Schwimmer des SCIKB positionieren, zu seiner großen Freude durfte er sich um 3 Silber- und 2 Bronzemedaillen "reicher" machen. Bei den Mädchen sicherte sich Luisa Pienz die Goldene über die 50m Schmetterling, neben einer Bronzemedaille über 200 Freistil und 50 Freistil. Mit Lisi Smoly, ebenfalls Jg. 2004 gibt es ein neues Gesicht am Podest, mit beherzten Leistungen über 50m Rücken und 50m Freistil konnte sie jeweils zu SIlber schwimmen! Bei den Jüngsten, im Jg. 2005 und ünger trug sich Emi Eder über 50 Freistil in die Siegerliste ein, über 200 Freistil konnte er immerhin den 2. Rang belegen, über 50 Delphin winkte immerhin noch Bronze. Ebenfalls zu Silber schwamm Philipp Frei über 50m Brust! Gratualtion an die Kleinsten des SCIKB!

Bei den Schülern demonstrierte im Jg. 2003 Leon Opatril seine Vormachtstellung, 5 x Gold und eine Silbermedaille waren seine Ausbeute, kein anderer in diesem Jahrgang kam auch nur annähernd zu solch einer Bilanz. Erstmals bei einer Tiroler Meisterschaft auf das Podest kam Andi Kistl und das gleich 2 x, er erreichte über 100m Brust den guten 2. Rang und über 50m Fristil den 3.! Bei den Mädchen in der Schülerklasse sorgte Lisa Kralinger für 2 weitere Titel zugunsten des SCIKB. Neben "ihren" 400 Freistil gewann sie diesmal auch die 100 Freistil und bewieß mit weiteren 2 Silber- und 3 Bronzemedaillen Vielseitigkeit! Ebenfalls im Jahrgang 2002 schwamm Nina Kappcher zum Titel über 100 Brust, herzliche Gratulation! Rosalie Pienz die das tolle 2002er Team komplettiert steuerte über 100m Rücken und 100m Freistil jeweils eine Bronzemedaille bei! Auch Verena Fuchs' Einsatz über 400 Fresitil lohnte sich auf jeden Fall, sie kam auf dieser Strecke immerhin zu einer Solbermedaille im Jg. 2003!

In der weiblichen Jugend sorgte Viki Tschemer über 100 Brust sensationell für Gold, ihre Zeit von 1:21,92 verblüfften selbst die Trainer! Auch Noemi Mocker ließ mit SIlber über 100 Rücken aufhorchen, Selina Danler (400 Freistil) und Marie Lindpaintner (100 Brust) trugen sich in dieser sehr umkämpften Altersklasse mit Bronze in die Listen ein. Bei den Jungs Schülerklasse 1 hatten Simon Schinnerl und Beni Hasanovic zwar mit einem Altersnachteil zu kämpfen, zeigten jedoch wenig Respekt gegenüber den Jg. 2000ern und räumten kräftig ab. So schwamm Simon über 400 Freistil und 100 Schmettering sogar zu Gold, über 50, 100 Freistil sowie 200 Lagen belegte das Nachwuchstalent den 2. Rang, über 100 Brust wurde er Dritter. Hier glänzte wiederum unser Beni, und holte sich den Titel über die 100 Brust! Zusätzlich schwamm Beni über 50 Freistil zu Bronze.

Ab der Juniorenklasse weiblich bzw. Jugendklasse männich fand man die üblichen Verdächtigen nur allzu oft in den Siegerlisten wieder, sei es Lena Opatril bei den Mädchen, Xaver Gschwentner oder Robin Grünberger bei den Jungs, alle Drei durften am Ende des Wochenendes jede Menge Edelmetall mit sich nach Hause nehmen. Weitere Medaillengewinner bei den Juniorinnen waren Theresa Pfister, Penelope Laube sowie Corinna Schiemer.

Fast hatte es bei den TM den Anschein, bei den Masters gab es nur Sieger :)))). Doch auch wenn einmal eine Goldene auch als Mangel an Konkurrenz eingefahren wurde sei gesagt, ihr seid alle toll geschwommen und habt sie euch alle redlich verdient! So toll wie die gesamte Mannschaft des SCIKB, die wieder einmal zeigte, dass in Tirol kaum ein Weg am Innsbrucker Traditionsverein vorbeiführt!

 

Der Link zu allen Medaillengeewinnern: http://www.schwimmverband-tirol.at/live/2014tm/MedalsByClub.pdf

 

 

23.6.2014  --  Platz 9 und 11 für die Nachwuchsmannschaften des SCIKB beim Finale der Österreichischen Mannschaftswettkämpfe der Kinderklassen

Lisa Kralinger mit toller Bestzeit zum 2. Einzelplatz über 400 Freistil!

Zwar reichte es beim diesjährigen Finalwettkampf für den SC IKB Stadtoasen Innsbruck zu keinem Spitzenplatz, dennoch war man immerhin einer von nur 4 Vereinen österreichweit, die beide Mannschaften zum großen Finale nach Wien bringen konnten. Bei den Mädchen wurde es letztendlich der 9. Gesamtrang. Leider konnte der 8. Rang aus der Qualifikation nicht gehalten werden, wohl aufgrund der Tatsache, dass die 4 x 50 Lagenstaffel disqualifiziert wurde... schade! DIe Jungs hingegen konnten den 11. Rang aus den Vorkämpfen halten!

Immerhin konnte Lisa Kralinger in ausgezeichneten 5:05,97 über 400 Freistil aufhorchen lassen, eine echte Empfehlung für die Nachwuchsmeisterschaften im Juli! Bravo! Weitere Top10 Platzierungen konnten Leon Opatril (6. über 400Freistil, 8. über 50 Rücken, 10 über 50 Freistil), sowie Florian Perner (8. über 50 Brust und 10. über 400 Freistil) sowie Nina Kappacher (9. über 50 Brust) erreichen. Leider verfügt der SCIKB derzeit über keinen Schwimmer der auf allen 4 Strecken stark genug ist um ganz vorne mitmischen zu können. Dies könnte sich aber schon kommendes Jahr ändern...

Jedenfalls freuen wir uns über viele Bestzeiten und schauen schon gespannt in Richting Tiroler Meisterschaften am kommenden Wochenende in Innsbruck!

23.6.2014  --  Lena Opatril qualifiziert sich über Staffel für die JEM in Dordrecht /NED

Anschlag, Bestzeit, Qualifikation! Aufgrund ihrer Leistungssteigerung bemi Meeting in Kranj vor 2 Wochen konnte Lena Opatril über die 4 x 100 Kraul und 4 x 200 Kraulstaffel das Ticket für die JEM in Dordrecht /NED lösen! Für die 15 jährige SCIKB Athletin, die ausgerechnet an ihrem Geburtstag ihre neue 200 Freistil Bestzeit aufstellte, der erste internationale Gradmesser ihrer noch jungen Karriere! Wir vom SCIKB freuen uns sehr für unsere Lena und wünschen ihr vorab schon alles Gute!

10.6.2014  --  Lena Opatril und Robin Grünberger mit Bestzeiten in Kranj, 7./8.06.2014

Robin Grünberger schwamm zudem 5 Tiroler Nachwuchsrekorde!

Während Lena Opatril in Kranj die Chance zu nutzen versuchte, noch auf den JEM Zug aufzuspringen ging es für Robin nur um eine Formüberprüfung. Lena zeigt sich von Anfang an stark und konnte schon im Vorlauf über 200 Freistil mit einer neuen Bestzeit von 2:09,13 aufhorchen lassen, aber da war laut Coach Dieter Sofka, der ebenfalls unter OSV Flagge in Kranj weilte, noch mehr drin. Und er mochte Recht behalten, im Finale steigerte sich Lena auf sehr gute 2:08,89! Auch über die 100m reichte es, wenngleich nur knapp zu 2 neuen Bestmarken (Vorlauf, Finale), die neue Bestzeit steht nun bei 0:59,62. So gesehen hat Lena ihren Beitrag geleistet sich für eine JEM Staffel (4 x 100, 4 x 200) zu empfehlen, mal sehen...

Robin ließ es gleich bei seinem ersten Rennen richtig krachen, seine 23,88 über 50 Freistil wäre die JEM Norm gewesen, tja wenn der SCIKB Athlet nicht zu jung für diesen Bewerb wäre... Gleichsam bedeutet diese Zeit neuen Tiroler Jugend- sowie Juniorenrekord! Das gleiche Kunststück gelang ihm über 200 Freistil in starken 1:57,59! Nach 2 vollen 400er Rennen schaffte er über die 100 Freistil immerhin noch eine persönliche Bestleitung (53,38) und einen Jugendrekord! Gratulation!

Jedenfalls hat sich die Reise im OSV Team nach Kranj gelohnt, neben all den Bestzeiten war auch das tolle Mannschaftsklima und der internationale Vergleich ein triftiger Grund, wieder an einem solchen Event teilzunehmen!

 

 

 

 

14.5.2014  --  Beide SCIKB Mannschaften qualifizierten sich für das Bundesfinale der Kinder-Mannschaftsmeisterschaft!

Was mit einem 3. Platz (Mädchen) sowie 2. Platz (Buben) in der Tiroler Ausscheidung super begonnen hat, findet nun beim heurigen Finale der Österreichischen Kindermannschaftsmeisterschaften in Wien seine Fortsetzung. So holten sich die Mädchen des SCIKB im Feld aller Vorrunden den guten 8. Rang und dürfen ebenso wie die Buben (11. Rang) von 21./22.06. nach Wien fahren um dort das Finale zu bestreiten! Wir gratulieren unsern beiden Mannschaften herzlich!

 

26.4.2014  --  Tiroler Mannschaftswettkämpfe der Kinderklassen und Staffeltestschwimmen, 26.04.2014, IBK

Plätze 2 und 3 für die Teams des SCIKB, Robin mit Tiroler Jugendrekord im Staffelbewerb!

Bei den heurigen Landesmeisterschaften der Kindermannschaften konnten die Kids des SCIKB zwar keinen Sieg einfahren, jedoch waren unsere Schwimmer als einzige mit 2 Mannschaften (Jungs, Mädels) am Siegerpodest vertreten.

Bei den Jungs musste sich des SCIKB Team nur dem starken Team aus Hall geschlagen geben, obwohl wir im ältesten Jahrgang keinen Starter hatten. Gratulation! Herausragend dabei war Florian Perner, der die Mehrkampfwertung in der Klasse 2004 und jünger klar für sich entcheiden konnte und einen fetten Pokal dafür erntete. Im Jahrgang 2003 wurde Leon Opatril ausgezeichneter Zweiter!

Die Mädchen konnten sich ebenfalls im starken Teilnehmer gut behaupten und wurden mit dem SCIKB Team immerhin Dritte, hinter den an diesem Tag unerreichbaren Teams des TWV und des SC Wörgl! Auch in der Mehrkampfwertung gab es einen dritten Rang, der Applaus gilt hier ganz besonders unserer Luisa Pienz! 

Nun beginnt das Zittern um die Qualifikation für das Bundesfinale, welches heuer wieder in Wien stattfinden wird.

Beim begleitenden Staffelbwewerb ging es für die Staffel des um einen neuen Jugendrkord in der 4 x 100 Freistilstaffel. Durch das verletzungsbedingte Fehlen von Simon Schinnerl glückte letztendlich der Rekord nicht ganz. Auch wenn Ersatzschwimmer Michael Gutenberger seine Sache ausgezeichnet machte, fehlten letztendlich 1,5 Sekunden auf die Rekordmarke. Einen Rekord gab es dann dennoch, Startschwimmer Robin Grünberger setzt in 51,58 Sekunden eine neue Jugendbestmarke ins Wasser.

 

 

 

 

 

8.4.2014  --  Zum Abschluss auf der Langbahn... Int. Ströck ATUS Graz Trophy, 4.-6.04.2014

Wieder 6 Tiroler Nachwuchsrekorde von Robin Grünberger!

Mit reinem Kurzbahntraining auf die Langbahn zu wechseln, um dort einen Wettkampf zu bestreiten gilt als eine ganz besondere Herausforderung, einer der sich das SCIKB Quintett Tina Utz, Lena Opatril, Penelope Laube, Robin Grünberger und Xaver Gschwentner anlässlich der diesjährigen ATUS Graz Trophy stellen mussten. Dass sich die Bilanz wenngleich etwas durchwachsen dennoch nicht schlecht liest lässt uns optimistisch in die Sommersaison blicken.

Für Tina Utz lief der erste 50m Bahn Kontakt nach den 4 Trainingtagen in Würzburg Anfang November nicht schlecht. Vor allem über die 400 Freistil konnte sie schon im Vorlauf in 4:43,20 eine neue Langbahnbestzeit aufstellen, im B-Finale setzte sie in 4:41,89 noch einen oben drauf und wurde im starken internationalen Feld 11. Auch die 100 Delphin erledigte Tina so schnell wie noch nie zuvor auf der "Langen", 1:10,88 lautet ihre neue Referenzmarke. Bei den anderen Bewerben blieb die 17 jährige stets im Bereich ihrer Bestzeiten vom Sommer somit war ihr Antreten mehr als erfreulich!

Leider gab es aber nicht nur Freude, vor allem da Lena Opatril die sich in Graz für die Junioren EM empfehlen wollte aufgrund mehrerer krankheitsbedingter Trainingsunterbrechnungen in der Vorbereitung ganz und gar nicht in Form war. Speziell auf den längeren Strecken reichte die Energie nicht und sie blieb hinter den eigenen Erwartungen zurück. Immerhin zeigte Lena im Sprint mit einer Bestzeit über 50m Freistil in 28,02 Sekunden dass sie eine sehr gute Schwimmerin ist!

Äußerst ambitioniert ließ Penelope Laube ihre Bewerbe angehen. Wie üblich schwamm die 16j SCIKB Athletin ihre Rennen von vorne weg, musste aber stets dem hohen Anfangstempo und der nicht aufhören wollenden 50m Bahn Tribut zollen und scheiterte letztendlich knapp an ihren Bestzeiten. Ihre beste Leistung zeigte Pene über 100 Freistil in 1:03,93.

Auch die Jungs konnten ihre Taktiken auf der Langen nur schwer umsetzen, befanden sich aber nach wie vor in großartiger Form. Xaver Gschwentner setzte vor allem über die 100 Delphin eine Glanzleistung, in 59,55 gelang dem gut 14 jährige SCIKB Schwimmer nicht nur der erstmalige Sprung unter die 60s Marke (Langbahn) sondern konnte vorzeitig die Limitzeit für den nächstjährigen Nationalkader knacken. Bravo! Auch die 100 Brust in 1:14,18 waren eine klare Steigerung, auch üer die 200 Lagen (2:21,02), 200 Delphin (2:18,02) sowie die 50 Delphin (27,70) konnte Xaver neue LB-Bestzeiten aufstellen.

Robin Grünbergers bot seine klar beste Leistung über die 50 Freistil. Mit den hervorragenden 23,99 Sekunden im Vorlauf konnte sich der 15 jährige sogar für das A-Finale qualifizieren, in welchem er 5/100 langsamer war. Diese Zeit bedeutet ebenso wie 4:14,12 über die 400 Freistil neuer Tiroler Jugend- und Juniorenrekord! Auch seine 100 Kraul in 53,40 waren erstklassig und brachten Robin einen Eintrag in die LSVT Rekordlisten. Rekord Nummer 6 ließ der SCIKB Athlet abschließend als Startschwimmer der 4x200 Freistil Staffel der OSV Jugendauswahl in immerhin noch 1:58,93 folgen, auch wenn der Tag schon lang war und die Knochen müde...

Nach diesem Wettkampf gehen die Spitzenschwimmer des SCIKB in eine wohlverdiente 4 tägige Pause, ehe am FR 11.04.2014 die Vorbereitungen für die Langbahnsaison beginnen... freilich mit möglichst vielem Langbahntraining ;-)

 

 

 

 

 
Feedback
© SCIKB 2008